1. Männermannschaft SV Adelby
Saison 15-16  
  Home
  Spielplan und Tabelle
  Spielberichte
  Kader
  Statistik 15-16
  Motto "Route 66"
  SVA auf der Route 66
  Kabinengeflüster
  Bilanz gegen...
  "Angequatscht!"
  ---------------------------
  Hallenturniere 14-15
  Platzierungen
  Presse
  Gästebuch
  SV Adelby Fanshop
  Linkliste
  Galerie
  hall of fame
  Archiv
  Ehemalige SVA-Kader
  Teamfoto 14-15
  Teamfoto 11-12
  Teamfoto 09-10
  Abschlusstabellen
  Statistiken
  ------------------
  Spielberichte 14-15
  Spielberichte 13-14
  Spielberichte 12-13
  Spielberichte 11-12
  => Polizei II(17.08.11)
  => Tarp II(21.08.11)
  => Pokal Polonia
  => TSB II(26.08.11)
  => DGF III(04.09.11)
  => FC Wiesharde II(09.09.11)
  => 08III(23.09.11)
  => Schafflund II(28.09.11)
  => FC Rabel(03.10.11)
  => Polizei IV(07.10.11)
  => Sörup II(14.10.11)
  => DGF II(21.10.11)
  => FC Wiesharde III(30.10.11)
  => Satrup II(04.11.11)
  => Nord II(11.11.11)
  => Polizei II(18.11.12)
  => FC Wiesharde II(16.03.12)
  => PSV III(23.03.12)
  => PSV IV(01.04.12)
  => Tarp-Oversee II(05.04.12)
  => Schafflund II(13.04.12)
  => TSB II(18.04.12)
  => Flensburg 08 III(20.04.12)
  => FC Sörup-Sterup II(27.04.12)
  => Rabel(30.04.12)
  => DGF II(05.05.12)
  => Wiesharde III(11.05.12)
  => Satrup II(22.5.12)
  => NordII(25.05.12)
  => Collegia Jübek(08.06.12)
  => Jübek(12.06.12)
  Spielberichte 10-11
  Spielberichte 09-10
  ---------------------
  Einzelkritik Saison 2009-10
  Einzelkritik - Saison 2010-11
  Einzelkritik 2011-12
  Einzelkritik 12-13
  -------------------
  Saisonverläufe
  Hallenturniere
  Ehemalige SVA-Recken
  -----------------------
  Kontakt
  Impressum
  Besucherstatistik
DGF III(04.09.11)

0:1 Filip(Pupi)
1:1
--------------
1:2 Eigentor(Schlee)
1:3 Schlee(Fugi)
1:4 Torben(Faxe)
1:5 Torben(Ziege)
1:6 Schlee(Malte)
1:7 Schlee(Fugi)
  Nach der Slapstickeinlage rund um unser Pokalspiel gegen TSB Flensburg, schrieb der große SV Adelby am Wochenende an seiner Erfolgsstory weiter und sorgte wieder für sportliche Schlagzeilen. Bei DGF Flensburg III gewann man nach einer starken zweiten Halbzeit mit 7:1 (1:1).

„Ziege raus!!!“ – Eigentlich war die Schlagzeile dieses Berichts bereits weit vor dem Anpfiff beschlossene Sache. Nachdem uns unser Coach abermals verschmähte und sich stattdessen völlig belanglosem Nachwuchs-Gebolze widmete, schien sein letztes Stündchen bereits geschlagen. Von „untragbar“ über „Tölpel“ bis hin zu „Sack“ wurde unser durch Abwesendheit glänzender Übungsleiter wüst in die Verbal-Zange genommen. Alle waren sich einig, Ziege muss abserviert werden.
Knapp zwei Stunden später war die geplante Schlagzeile dann Makulatur. Erneut schaffte es Ziege, sich im letzten Moment dem Unmut seiner Mannschaft zu entziehen und frönt nun weiterhin seinem „mourinhoesken Welt-Status“.
Was war passiert? In der ersten Halbzeit spielten wir anfangs recht passabel, um nachfolgend der empirischen Studie nachzugehen, wie viele Fehlpässe in rund 20 Minuten möglich sind. Die am Seitenrand platzierten „Studienräte“ Voss und Petersen brachen die Zählung allerdings beim Erreichen des dreistelligen Bereichs völlig entnervt ab. Kurzum: Wir waren verdammt mies! Dazu passt, dass unsere Führung durch Kopfballungeheuer Hacker prompt durch HSV-mäßiges Defensivverhalten hergeschenkt wurde.
Zur Pause wechselte sich Ziege dann selbst ein und – das fällt mir jetzt so richtig schwer – er machte sogar ein ziemlich anständiges Spiel. Ingesamt war jetzt wieder mehr Struktur im Spiel, Torchancen ergaben sich im Minutentakt. Ein durch schnelles Spiel erzwungenes Eigentor brachte den großen SVA wieder in Front, nachfolgend hatten Schlee und Wulff ein internes Shoot-Out um die interne Goalgetter-Krone. Dem immer schwächer werdenden Gegner schenkte Schlee noch drei Hütten ein, Wulff hielt mit zwei Toren gut dagegen. Drei Pfostentreffer und weitere Großchancen standen noch zu Papier – geschenkt! Am Ende war alles gut, das Bier schmeckte wie immer ganz großartig und auch Ziege durfte sich freuen, gerade noch seinen Hals aus der Schlinge gezogen zu haben.

Der Redaktionsgruß samt Innovationspreis geht heute aus ganz aktuellem Anlass an „Luggi“ Leitner! Warum? Darum!
 




Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von:05.09.2011 um 06:56 (UTC)
sv-adelby3
sv-adelby3
Offline

sehr gut männer



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht:

Uhrzeit  
   
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
  "  
153845 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=