1. Männermannschaft SV Adelby
Saison 15-16  
  Home
  Spielplan und Tabelle
  Spielberichte
  Kader
  Statistik 15-16
  Motto "Route 66"
  SVA auf der Route 66
  Kabinengeflüster
  Bilanz gegen...
  "Angequatscht!"
  ---------------------------
  Hallenturniere 14-15
  Platzierungen
  Presse
  Gästebuch
  SV Adelby Fanshop
  Linkliste
  Galerie
  hall of fame
  Archiv
  Ehemalige SVA-Kader
  Teamfoto 14-15
  Teamfoto 11-12
  Teamfoto 09-10
  Abschlusstabellen
  Statistiken
  ------------------
  Spielberichte 14-15
  Spielberichte 13-14
  Spielberichte 12-13
  Spielberichte 11-12
  Spielberichte 10-11
  Spielberichte 09-10
  ---------------------
  Einzelkritik Saison 2009-10
  Einzelkritik - Saison 2010-11
  Einzelkritik 2011-12
  Einzelkritik 12-13
  -------------------
  Saisonverläufe
  Hallenturniere
  => 2.Bärenhöhlen-Cup 2011
  => Bärenhöhlen-Cup 2010
  => Hallenturniere 2011
  => Hallenturniere 2012
  => Hallenserie 2012-2013
  Ehemalige SVA-Recken
  -----------------------
  Kontakt
  Impressum
  Besucherstatistik
Hallenturniere 2011
Orion-Hallencup DGF Flensburg(09.01.11)
Kader: Malte Steinkamp, Simon Scholz, Eik Nissen, Börge Petersen, Thomas Ziegenberg, Lennart Block, Wolle Reinicke, Yannik Sörensen, Björn Fugmann, Phillip Schmidt.

Gruppe A
Platz Team Punkte Tore
1. Weiche II  7  7:4
2. DGF Flensburg  5  6:4
3. DJK Flensburg  3  7:8
4. TV Grundhof II  1  4:8

Gruppe B
Platz Team Punkte Tore
1. IF Tönning  7  8:3
2. SV Adelby  5  5:4
3. FC Wiesharde  2  5:6
4. FC Rabel  1  4:9

Viertelfinale:
1. Weiche II - FC Rabel                    4:1
2. DGF Flensburg - FC Wiesharde      3:1

3. DJK Flensburg - SV Adelby          1:2
4. TV Grundhof II - IF Tönning          3:1

Halbfinale:
1. Weiche II - SV Adelby                   2:0
2. DGF Flensburg - TV Grundhof II      8:1

Spiel um Platz 3:
SV Adelby - TV Grundhof II        3:2 nach 9m-Schießen


Finale:
Weiche II - DGF 3:1
 
Mit seinen vier Treffern avancierte Yannik zum Torschützenkönig des Turniers.

Nach einer ausführlichen Taktikbesprechung während der Fahrt in Simons Auto starteten die Junx vom Stadtrand optimistisch in das Turnier. Prompt wurde ein Glücksritual in Form eines roten und eines weißen Stutzens vereinbart. Nur die Mannschaftsaußenseiter Fugi und Wolle weigerten sich zunächst. Nach einem wirklich satten Warmmachprogramm, in dem besonders Malte alles gab, startete das Tournament gegen die klassenhöhere Mannschaft vom FC Wiesharde.
FC Wiesharde - SV Adelby 2:2.
Schon im ersten Spiel sollte sich zeigen, dass auch in diesem Jahr mit dem SVA in der Halle zu rechnen ist. Nach der 1:0 Führung durch Yannik warf auch ein 1:2 Rückstand das Team nicht aus der Bahn und Simon glich mit einem wirklick sehenswerten Treffer zum 2:2 gegen den vermeintlichen Favoriten aus. Fast hätte Simon das Tor ein Glas Marmelade vom Veranstalter eingebracht. Insegasmt fiel Wiesharde während des gesamten Turniers nicht sonderlich auf. Dies zeigt auch die am Ende erworbene Auszeichnung für den dämliche Trommler-Fan. Für die Mannschaft blieb keine Auszeichnung übrig.

Yannik und Fugi bejubeln die Führung gegen Wiesharde.
IF Tönning - SV Adelby

Auch der Spitzenreiter der Kreisliga Nordfriesland konnte den SVA-Express nicht stoppen. Mit einigen Chancen auf beiden Seiten ging Adelby mit einem satten "2-Punkte-Polster" als Favorit in die letzte Partie gegen bis dahin schwach spielende Rabler.

Malte war wieder einmal ein sicherer Rückhalt für den SVA.
FC Rabel - SV Adelby 2:3
Wer jetzt damit rechnete, dass der SVA im Schongang gewinnen sollte, hatte sich getäuscht. Rabel bestimmte zunächst das Spiel und ging verdient mit 2:0 in Führung. Nach diesem Weckruf kam der SVA-Express allerdings ins Rollen. Yannik(2) und der frisch verliebte Lennart mit einem herlichen Treffer in den Winkel drehten die Partie noch um und der SVA beendete die Vorrunde verdient als Zweiter der Tabelle.

Lennart erzielte den schönsten SVA-Treffer gegen Rabel.
Viertelfinale: DJK Flensburg - SV Adelby 1:2
Nach der Verletzung von Schmidti gegen Rabel sprang Coach Ziegenberg ein. Wesentlich konzentrierter als noch im letzten Vorrundenspiel startete der SVA gegen den Ligakontrahenten von DJK. Yannik und Börge brachten den SVA völlig verdient mit 2:0 in Führung. Nach einem Foulspiel am gegnerischen Keeper musste Börge für 2min auf die Strafbank. Die Überzahl nutzte DJK zum Anschlusstreffer. Die restliche Spielzeit ließ Adelby nichts mehr anbrennen und besiegte völlig überforderte DJK´ler mit 2:1.

Ab dem Spiel gegen DJK war der Coach mit an Bord.
Halbfinale: Weiche II - SV Adelby 2:0
Im Halbfinale war es dann so weit: die erste Niederlage des Turniers. Insgesamt verdient gewannen die Eisenbahner gegen den SVA, auch wenn mehr drin gewesen wäre. Lennart war mit seinen Gedanken wohl eher bei Zieges Mitbewohnerin, als er einen Ball unhaltbar für Malte zum 0:1 abfälschte. Nachdem Yannik, Simon und Fugi ihre Möglichkeiten ausließen, machte Weiche mit dem 2:0 ales klar.

Gegen Weiche II war einfach nichts zu machen.
Spiel um Platz 3: TV Grundhof - SV Adelby 2:3 nach 9m-Schießen
Im 9m-Schießen zeigte der SVA nach dem schwachen Ausschießen im letzten Jahr beim TVG, dass es auch besser geht. Zunächst verwandelte Börge sicher, ehe der immer mehr durcheinander wirkende Lennart scheiterte. Eik und Yannik ließen bei ihren Schüssen jedoch nichts anbrennen und Malte machte mit einer Parade alles klar.Erwähnenswert war besonders, dass Eik mit seinem Treffer das 1. Tor seiner Karriere für den SVA erzielte.

Diese Parade entschied das 9m-Schießen.
Insgesamt zeigte sich einmal mehr, dass die harte Vorbereitung des SVA fruchtet und die Youngster vom Stadtrand auch in der Halle schwer auszurechnen sind. 3. Platz, den Torschützenkönig des Turniers: So kann es weiter gehen. Nächste Station ist am kommenden Sonntag die Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft in Sterup.
 
Torschützen SVA:
Yannik     4 Tore  + ein 9-Meter
Simon      1 Tor
Lennart   1 Tor    + ein verschossenen 9-Meter
Börge      1 Tor    + ein 9-Meter
Eik                       + ein 9-Meter

Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft in Sterup(16.01.11)
Kader:
Tor: Malte Steinkamp
Defensive: Eik Nissen, Simon Scholz, Torben Wulff, "Faxe" Möller
Offensive: Lennart Block, Björn Fugmann, Thomas Ziegenberg, Kim Schreiber.

Spiel 1: Stjernen Flensborg - SV Adelby 1:0.

Trotz guter Leistung gegen Stern setzte es eine 0:1 Pleite. Häufig war der SVA einfach einen Schritt zu spät, hier Torben.

Spiel 2: FSG im Amt Schafflund - SV Adelby 0:1 (Tor: Torben)

Gegen Schafflund lief der SVA-Express deutlich besser und die Truppe gewann verdient mit 1:0.

Spiel 3: FC Tarp/Oeversee - SV Adelby 6:0

Häufiger waren die SVA-Recken auf dem Weg zum Mittelanstoß gegen Tarp.

  4. Spiel: Janneby - SV Adelby 2:3 (Tore: 2x Torben, Ziege)
5. Spiel: Nordmark Flensburg - SV Adelby 4:2 (Torben, Fugi)

Abschlusstabelle:

1. VfB Nordmark Flensburg 13 Pkt., 25: 6 Tore
2. FSG i.A. SChafflund    10 Pkt., 14: 2 Tore
3. FC Tarp-Oeversee        7 Pkt., 16: 6 Tore
4. IF Stern Flensburg      7 Pkt., 18:10 Tore
5. SV Adelby               6 Pkt.,  6:13 Tore
6. SV Janneby              0 Pkt.,  3:45 Tore
 




Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von hanswurst( gehtdichnixan ), 27.01.2012 um 18:54 (UTC):
Wussten Sie schon das der Herr Ziegenberg schüler nach ihren aussehen bewertet ? mobbing pur ob bewusst oder unbewusst.

Kommentar von kocko( ), 10.01.2011 um 18:49 (UTC):
sehr schöne informationen. danke. und fugi trifft auch nicht mehr oder was? der hatte wohl noch etwas urlaubsspeck drauf

Kommentar von kim( ), 10.01.2011 um 16:08 (UTC):
sauber boys

Kommentar von Lenni( ), 09.01.2011 um 20:28 (UTC):
Sauberes Ding!

Kommentar von Börge( ), 09.01.2011 um 19:46 (UTC):
Sauber Schlee....



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht:

Uhrzeit  
   
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
  "  
153845 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=