1. Männermannschaft SV Adelby
Saison 15-16  
  Home
  Spielplan und Tabelle
  Spielberichte
  Kader
  Statistik 15-16
  Motto "Route 66"
  SVA auf der Route 66
  Kabinengeflüster
  Bilanz gegen...
  "Angequatscht!"
  ---------------------------
  Hallenturniere 14-15
  Platzierungen
  Presse
  Gästebuch
  SV Adelby Fanshop
  Linkliste
  Galerie
  hall of fame
  Archiv
  Ehemalige SVA-Kader
  Teamfoto 14-15
  Teamfoto 11-12
  Teamfoto 09-10
  Abschlusstabellen
  Statistiken
  ------------------
  Spielberichte 14-15
  Spielberichte 13-14
  Spielberichte 12-13
  Spielberichte 11-12
  Spielberichte 10-11
  => Schafflund II(13.08.10)
  => Nordmark Starup II(20.08.10)
  => Rundhof-Esgrus(27.08.10)
  => Wiesharde III(04.09.10)
  => DJK Flensburg(10.09.09)
  => DGF II(18.09.10)
  => PSV II(23.09.10)
  => FC Sörup-Sterup II(01.10.10)
  => SG Nordangeln(08.10.10)
  => Tarp-Oversee II(17.10.10)
  => Großsolt II(22.10.10)
  => TSB Flensburg II(31.10.10)
  => DJK Flensburg(13.03.11)
  => PSV Flensburg II(25.03.11)
  => FC Sörup-Sterup II(01.04.11)
  => DGF II(05.04.11)
  => Eintracht Eggebek(12.04.11)
  => Tarp-Oeversee II(15.04.11)
  => TSV Nord II(20.04.11)
  => Satrup II(23.04.11)
  => Wiesharde III(25.04.11)
  => SG Nordangeln(30.04.11)
  => Schafflund II(04.05.11)
  => TSB II(06.05.11)
  => Wiesharde II(10.05.11)
  => Wiesharde II(13.05.11)
  => Rundhof-Esgrus(18.05.11)
  => Eggebek(21.05.11)
  => Nord II(27.05.11)
  Spielberichte 09-10
  ---------------------
  Einzelkritik Saison 2009-10
  Einzelkritik - Saison 2010-11
  Einzelkritik 2011-12
  Einzelkritik 12-13
  -------------------
  Saisonverläufe
  Hallenturniere
  Ehemalige SVA-Recken
  -----------------------
  Kontakt
  Impressum
  Besucherstatistik
Rundhof-Esgrus(27.08.10)
SV Adelby - TSV Rundhof-Esgrus 6:0(4:0)
Malte - Sebastian, Börge, Hauke - Christoph, Simon, Ziege, Lennart, Fugi - Schlee, Markus P.
Eingewechselt: Pädde, Höhle, Schese, Kim.

1:0 Schlee(Markus P.)

2:0 Markus P.(Ziege)

3:0 Schlee(Simon)

4:0 Markus P.(Fugi)
---

5:0 Schese(Markus P.)

6:0 Markus P.(Börge)

Schützenfest gegen Lieblingsgegner

Zum Auftakt des dritten Spieltags gastierte mit dem TSV Rundhof-Esgrus der Lieblingsgegner des großen SVA in  der Schlee-Arena. Durch die bisherigen Saisonergebnisse ging die Heimmannschaft als klarer Favorit in die Partie.

Bereits in den ersten Minuten dominierte der SVA, der Spielmacher Wehren aus vereinsinternen Gründen auf die Ersatzbank verbannte, das Spielgeschehen. Nach einer tollen Vorarbeit von Markus konnte Schlee bereits in der fünften Minute die Führung erzielen. Als Markus nach einem Traumpass von Ziege nach einer Viertelstunde  auf 2:0 erhöhte, dachten viele Zuschauer und Spieler bereits an die letzte Saison, als der selbe Gegner mit 11:5 aus der Schlee-Arena geschossen wurde. Diese Erwartungen wurden weiter gestärkt, als der SVA in der 19. Minute einen Elfmeter zugesprochen bekam, nachdem Simon im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Da die etatmäßigen Schützen Höhle und Wehren auf der Ersatzbank  schmorten, trat der gefoulte Spieler selbst an. Von der tiefstehenden Sonne geblendet scheiterte Simon gemäß den Fußballregeln am Gästekeeper, der den Ball jedoch vor die Füße von Schlee abwehrte. Dieser hatte wenig Mühe den Ball über die Linie zu drücken. „Oh man, sind die schlecht“ war die knappe, aber zutreffende Spielanalyse von SVA-Interimscoach Kocko zu diesem Zeitpunkt. In der Folgezeit erspielte sich der Gastgeber zahlreiche Möglichkeiten, spielte allerdings zu umständlich, so dass die Zuschauer bis zur 37. Minute warten mussten ehe Markus nach einem Zuckerpass von Fugi auf 4:0 erhöhte.

In der Halbzeitpause gab es dann die „Meuterei auf der Adelbounty“. Gleich mehrere Spieler waren mit dem neuen Spielsystem trotz der 4:0-Führung unzufrieden, so dass wieder auf das altbewährte 3-5-2 gewechselt wurde.

Doch trotz oder aufgrund des neuen Systems erspielte Adelby sich zu Beginn des zweiten Durchgangs nur wenige Chancen. Dies änderte sich in der 58. Minute als Pupi im Strafraum klar gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß durfte Höhle, alias MC Torgefahr, treten, scheiterte aber am gegnerischen Torwart und behielt somit seine 100%-Quote. Nach weiteren Wechseln kamen die Gastgeber wieder besser ins Spiel. Insbesondere Wehren und Scholz waren für mehrere gute Kombinationen verantwortlich. In der 73. Minute war jedoch keine Kombination, sondern ein reiner Gewaltschuss für das 5:0 verantwortlich. Nicht unbedingt gewollt spitzelte Markus den Ball zu Publikumsliebling Schese, der den Ball aus 30 Metern unhaltbar in die Maschen zimmerte. Für den Österreicher war es der erste Treffer im SVA-Dress und im Männerbereich überhaupt. Für den Schlusspunkt sorgte Markus mit seinem dritten Treffer in der 83. Minute, indem er eine Traumflanke von Börge per Kopf (!!!) über die Linie drückte. Vorher scheiterte er insgesamt vier Mal am Aluminium (Bundesligarekord!).

Fazit: Durch mangelnde Chancenverwertung wurde ein höherer Sieg leichtfertig verspielt.

Der Redaktionsgruß geht heute an Schese, der durch eine sensationelle Halbzeit sofort zum Publikumsliebling avancierte.





Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von eik( ), 28.08.2010 um 14:26 (UTC):
herrlicher Bericht :-)

Kommentar von Flo( ), 28.08.2010 um 11:39 (UTC):
Ich sag nur ein Wort: "Vielen Dank!"

Kommentar von:28.08.2010 um 10:42 (UTC)
svadelby1
svadelby1
Offline

Ganz großes Tennis!!!



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht:

Uhrzeit  
   
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
  "  
153845 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=