1. Männermannschaft SV Adelby
Saison 15-16  
  Home
  Spielplan und Tabelle
  Spielberichte
  Kader
  Statistik 15-16
  Motto "Route 66"
  SVA auf der Route 66
  Kabinengeflüster
  Bilanz gegen...
  "Angequatscht!"
  ---------------------------
  Hallenturniere 14-15
  Platzierungen
  Presse
  Gästebuch
  SV Adelby Fanshop
  Linkliste
  Galerie
  hall of fame
  Archiv
  Ehemalige SVA-Kader
  Teamfoto 14-15
  Teamfoto 11-12
  Teamfoto 09-10
  Abschlusstabellen
  Statistiken
  ------------------
  Spielberichte 14-15
  => Pokal Sörup-Sterup 05.08.14
  => PSV Flensburg(08.08.14)
  => DGF II(15.08.14)
  => Stern II(21.08.14)
  => VFR Schleswig(24.08.14)
  => TSV Erfde(29.08.14)
  => Eggebek(06.09.14)
  => Pokal Achtelfinale FC Wiesharde
  => TSV Nord II(12.09.14)
  => DJK Flensburg(19.09.14)
  => FC TarpOeversee II(27.09.14)
  => FC Wiesharde II(03.10.14)
  => FC Sörup-Sterup(11.10.14)
  => Lindewitt(17.10.14)
  => BoGa(31.10.14)
  => TSV Glücksburg(04.11.14)
  => FC Angeln II(07.11.14)
  => Stern Flensburg II(14.11.14)
  => Polizei Flensburg(22.11.14)
  => VFR Schleswig (28.11.14)
  => TSV Erfde(08.03.2015)
  => FC Wiesharde II (27.03.2015)
  => DGF II (04.04.2015)
  => TSV Nord Harrislee II (07.04.2015)
  => FC Sörup-Sterup(10.04.15)
  => Lindewitt (18.04.2105)
  => Eggebek (21.04.2015)
  => Tarp-Oeversee (24.04.2015)
  => DJK Flensburg (03.05.2015)
  => TSV Glücksburg (09.05.2015)
  => BoGa (17.05.2015)
  => Angeln II (22.05.2015)
  Spielberichte 13-14
  Spielberichte 12-13
  Spielberichte 11-12
  Spielberichte 10-11
  Spielberichte 09-10
  ---------------------
  Einzelkritik Saison 2009-10
  Einzelkritik - Saison 2010-11
  Einzelkritik 2011-12
  Einzelkritik 12-13
  -------------------
  Saisonverläufe
  Hallenturniere
  Ehemalige SVA-Recken
  -----------------------
  Kontakt
  Impressum
  Besucherstatistik
FC TarpOeversee II(27.09.14)


Adelby siegt nach starker Mannschaftsleistung

Die Vorzeichen vorm Spiel gegen die Reserve vom FC Tarp/Oeversee waren alles andere als gut. Viele Absagen führten dazu, dass die Mannschaft vom Stadtrand mit 12 Spielern und ohne den Coach nach Tarp reisten. Simon und Schlee machten sich auf dem Hinweg an die Aufstellung und warfen die Ideen von Coach Ziegenberg kurzerhand über den Haufen. Der Weg sollte zurück zu "alter Stärke" führen. Es sollte endlich wieder "Hawai-Fussball" gespielt werden, Kurzpassspiel und Ballbesitz standen nicht auf der Tagesordnung. Schon nach den ersten Spielminuten merkte man, dass die "flache 5" im Mittelfeld funktionieren sollte. Mit einem starken Schlussmann Malte, mannschaftlicher Geschlossenheit und brandgefährlichen Stürmern sollte endlich wieder ein Dreier eingefahren werden.
Nach ersten vereinzelten Aktionen der Gäste kam Adelby nach schöner Einzelleistung durch Bossen zur Führung. Dem Gastgeber(bis dato immerhin Tabellendritter) fiel überhaupt nichts ein. Adelby stand sicher in der Defensive und ließ dem Gegner keinen Platz. Nach Foulspiel an Bossen schnappte sich Sturmpartner Yannick die Pille und schloss flach zum 0:2 ab. Mit einer Schrecksekuinde ging es dann in die Pause. Faxe verletzte sich im Zweikampf und konnte nicht mehr weiterspielen. Kim ersetze Adelbys Traktor.
In der Halbzeitpause nahm sich der SVA noch einmal viel vor und rechnete mit würtenden Sturmläufen des Gastgebers. So wäre fast der erste Angriff nach dem Seitenwechsel im Adelbyer Tor gelandet, Malte parierte jedoch stark. Langsam aber sicher schwanden die Kräfte im SVA-Mittelfeld, trotzdem kam Tarp II nur selten zu Möglichkeiten. Bossen und Yannick blieben in der Offensive stets gefährlich, bekamen jedoch kaum noch Unterstützung aus der Hintermannschaft. Trotzdem kam Bossen nach Vorarbeit von Yannick zur Großchance, vergab jedoch leichtfertig. Mit einem Geschenk kam Tarp II zum Anschlusstreffer. Nach Foulspiel von Simon pfiff der Unparteiische Elfmeter, bei dem Malte machtlos war.
Heute sollte allerdings nichts mehr scheif gehen. Adelby spielrte weiter konzentriert. Nach schönem Einsatz von Bo landete der Ball bei Yannic, der Bossen freispielte. Dieser hatte keine Mühe zum 1:3 abzuschließen. In den letzten Minuten war die Partie für Flo gelaufen. Entkräftet und angeschlagen  spielte Flo von nun an im Sturm. Schlee nahm die Postion des Manndeckers ein, Bossen spielte im Mittelfeld. Adelby brachte die letzten Minuten routiniert zu Ende und konnte nach einer gefühlten Ewigkeit endlich wieder einmal gewinnen.
Uhrzeit  
   
Facebook Like-Button  
 
 
237283 Besucher
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden