1. Männermannschaft SV Adelby
Saison 15-16  
  Home
  Spielplan und Tabelle
  Spielberichte
  Kader
  Statistik 15-16
  Motto "Route 66"
  SVA auf der Route 66
  Kabinengeflüster
  Bilanz gegen...
  "Angequatscht!"
  ---------------------------
  Hallenturniere 14-15
  Platzierungen
  Presse
  Gästebuch
  SV Adelby Fanshop
  Linkliste
  Galerie
  hall of fame
  Archiv
  Ehemalige SVA-Kader
  Teamfoto 14-15
  Teamfoto 11-12
  Teamfoto 09-10
  Abschlusstabellen
  Statistiken
  ------------------
  Spielberichte 14-15
  => Pokal Sörup-Sterup 05.08.14
  => PSV Flensburg(08.08.14)
  => DGF II(15.08.14)
  => Stern II(21.08.14)
  => VFR Schleswig(24.08.14)
  => TSV Erfde(29.08.14)
  => Eggebek(06.09.14)
  => Pokal Achtelfinale FC Wiesharde
  => TSV Nord II(12.09.14)
  => DJK Flensburg(19.09.14)
  => FC TarpOeversee II(27.09.14)
  => FC Wiesharde II(03.10.14)
  => FC Sörup-Sterup(11.10.14)
  => Lindewitt(17.10.14)
  => BoGa(31.10.14)
  => TSV Glücksburg(04.11.14)
  => FC Angeln II(07.11.14)
  => Stern Flensburg II(14.11.14)
  => Polizei Flensburg(22.11.14)
  => VFR Schleswig (28.11.14)
  => TSV Erfde(08.03.2015)
  => FC Wiesharde II (27.03.2015)
  => DGF II (04.04.2015)
  => TSV Nord Harrislee II (07.04.2015)
  => FC Sörup-Sterup(10.04.15)
  => Lindewitt (18.04.2105)
  => Eggebek (21.04.2015)
  => Tarp-Oeversee (24.04.2015)
  => DJK Flensburg (03.05.2015)
  => TSV Glücksburg (09.05.2015)
  => BoGa (17.05.2015)
  => Angeln II (22.05.2015)
  Spielberichte 13-14
  Spielberichte 12-13
  Spielberichte 11-12
  Spielberichte 10-11
  Spielberichte 09-10
  ---------------------
  Einzelkritik Saison 2009-10
  Einzelkritik - Saison 2010-11
  Einzelkritik 2011-12
  Einzelkritik 12-13
  -------------------
  Saisonverläufe
  Hallenturniere
  Ehemalige SVA-Recken
  -----------------------
  Kontakt
  Impressum
  Besucherstatistik
Stern II(21.08.14)

Sieg im Kellerduell – SVA gibt Rote Laterne und überschüssige Sackfalte ab

 

Flensburg Mitte August ist ja bekanntlich schon fast Herbst und so mussten wir gestern bereits zu einem Nachholspiel antanzen. Und das zu dieser Jahreszeit, an einem grauen Donnerstag. Der Gegner war die Reserve von Stern II. Die Tabellenkonstellation verhieß nix Gutes: Beide Teams hatten ihre ersten beiden Spiele vergeigt, waren noch punktlos und zierten das Tabellenende. SVA-Co-Trainer „Lenni“ Block, geprägt durch viele Jahre Abstiegskampf mit dem FCK, wusste sogleich: „Das hier ist ein Sechs-Punkte-Spiel, also mal los jetzt!“

Trotz dieser motivierenden Ansprache startete das SVA-Ensemble sehr verhalten. Erstmals wieder mit an Bord der optisch zusehends an Andrea Pirlo erinnernde Simon Scholz. Scholz, absoluter Dauerbrenner beim großen SVA, fehlte in den ersten beiden Partien wegen eines von langer Hand geplanten Sackliftings. Eingefleischte SVA-Insider meinen, Scholz hätte die abgetragene Hodenfalte zwecks Ritual in seinem Keller aufbewahrt, um sie bei nächstbester Gelegenheit im Kreise seiner Mitspieler zu präsentieren. Abwarten!

Zum Spiel: Eine geile Mannschaft, sage und schreibe fünf Auswechselspieler und mit Schese und Flo zwei Anstandsdamen waren zugegen, um den ersten Dreier der Saison einzufahren. Das Spiel lief dann jedoch zunächst nur so mittel. Stern, prinzipiell so eine Art Lieblingsgegner, war aggressiver im Zweikampf und irgendwie besser im Spiel. Ein missratener Torschuss von Stern wurde unfreiwillig zu einer brillanten Vorlage, aber Steini hielt stark. Weiter 0-0. Von uns kam offensiv zu wenig. Hier und da eine nette Ballstafette, aber ZWINGEND sieht anders aus. Als SVA-Indianer Flo Bleifuß – leicht gelangweilt vom Kick – sich schon uralte Kamellen von Lasse und Lenni aus Söruper Zeiten anhören musste, gab es den ersten Aufreger. Ein Konter über Bossen landete bei Schlee, dessen Linksschuss vom Stern-Keeper um den Pfosten gestreichelt wurde.

Nun wurde es besser. Yannicks Versuch wurde auf der Linie geklärt, Bossens Kopfball hielt der Stern-Fänger ziemlich gut. Mittendrin dann ein Konter von Stern – Pfosten! Puh, durchatmen! Halbzeit!

Im zweiten Durchgang kamen Fugi und Andy für Pecce und Haui. Letztere hatten einen derartigen Bratwurst-Hunger, dass Coach Ziege nix anderes übrig blieb als beide an den Grillstand zu schicken. Mahlzeit!

Weiter ging es, fortan im 4-4-2 mit Scholz und Glo-e in der Innenverteidigung. Das SVA-Spiel wurde nun besser, für richtig gute Chancen reichte es aber nicht. Im Gegenteil: Ein typischer SVA-Kurz-Tief-Schlaf führte zu einer Monsterchance für Stern. Glücklicherweise versemmelte ein „Sterni“ völlig frei und völlig unbedrängt aus ca. einem halben Meter. Riesenglück!

Als vieles schon auf eine Nullnummer hindeutete, schlugen wir dann doch noch zu. Bossen schnappte sich einen langen Ball, spielte den zögerlichen Keeper aus. Tor! Kollektives Aufatmen im Fanblock! Kurz danach dann die Entscheidung: Scholz fängt die Pille ab, dann nutzt der SVA sehr clever den sich nun bietenden Raum. Über Ziege und Fugi kommt die Pille zu Bossen. Der muss den Ball nur noch wegmachen. Geil!

 

Uhrzeit  
   
Facebook Like-Button  
 
 
237283 Besucher
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden