1. Männermannschaft SV Adelby
Saison 15-16  
  Home
  Spielplan und Tabelle
  Spielberichte
  Kader
  Statistik 15-16
  Motto "Route 66"
  SVA auf der Route 66
  Kabinengeflüster
  Bilanz gegen...
  "Angequatscht!"
  ---------------------------
  Hallenturniere 14-15
  Platzierungen
  Presse
  Gästebuch
  SV Adelby Fanshop
  Linkliste
  Galerie
  hall of fame
  Archiv
  Ehemalige SVA-Kader
  Teamfoto 14-15
  Teamfoto 11-12
  Teamfoto 09-10
  Abschlusstabellen
  Statistiken
  ------------------
  Spielberichte 14-15
  Spielberichte 13-14
  Spielberichte 12-13
  Spielberichte 11-12
  => Polizei II(17.08.11)
  => Tarp II(21.08.11)
  => Pokal Polonia
  => TSB II(26.08.11)
  => DGF III(04.09.11)
  => FC Wiesharde II(09.09.11)
  => 08III(23.09.11)
  => Schafflund II(28.09.11)
  => FC Rabel(03.10.11)
  => Polizei IV(07.10.11)
  => Sörup II(14.10.11)
  => DGF II(21.10.11)
  => FC Wiesharde III(30.10.11)
  => Satrup II(04.11.11)
  => Nord II(11.11.11)
  => Polizei II(18.11.12)
  => FC Wiesharde II(16.03.12)
  => PSV III(23.03.12)
  => PSV IV(01.04.12)
  => Tarp-Oversee II(05.04.12)
  => Schafflund II(13.04.12)
  => TSB II(18.04.12)
  => Flensburg 08 III(20.04.12)
  => FC Sörup-Sterup II(27.04.12)
  => Rabel(30.04.12)
  => DGF II(05.05.12)
  => Wiesharde III(11.05.12)
  => Satrup II(22.5.12)
  => NordII(25.05.12)
  => Collegia Jübek(08.06.12)
  => Jübek(12.06.12)
  Spielberichte 10-11
  Spielberichte 09-10
  ---------------------
  Einzelkritik Saison 2009-10
  Einzelkritik - Saison 2010-11
  Einzelkritik 2011-12
  Einzelkritik 12-13
  -------------------
  Saisonverläufe
  Hallenturniere
  Ehemalige SVA-Recken
  -----------------------
  Kontakt
  Impressum
  Besucherstatistik
DGF II(21.10.11)

SV Adelby sichert sich mit Vollgasveranstaltung gegen DGF II zumindest für dieses Wochenende den zweiten Tabellenplatz – dritter deutlicher Sieg in Folge mit 18 erzielten Toren

Kurz nach dem Spielende zeigte die SVA-Kabine ein gewohntes Bild nach einem Flutlichtspiel. Musik, Bier und viele entspannte Gesichter. Wieder einmal haben die Kicker vom Stadtrand eine Fußballgala gezeigt und auch in der Höhe völlig verdient mit 6:0 gewonnen. Entsprechend gelöst fiel Flos Fazit zum Spiel aus: „Die Kindergartenpenner haben wir klar in die Schranken gewiesen. Im dänischen Kindergarten regiert der SVA!“

Von Beginn an machte der SVA mächtig Druck und ließ den Gegner kaum aus der eigenen Hälfte kommen. Die schnellen Außen Kim und Pupi unterstützten die Stürmer Lennart und Schlee im Pressing, Schese und Ziege fingen die Bälle ab. Schnell kamen wir zu den ersten großen Möglichkeiten, denn auch Malte und Flo hatten endlich begriffen, wie man den sogenannten Hawaii-Fußball spielen sollte. Die erste Großchance hatte Schese, der mit einem satten Vollspannstoß den gegnerischen Keeper zu einer Glanztat zwang. Kurze Zeit später machte es der gefährlichste Außenverteidiger der Liga besser. Nach Vorarbeit von Flo traf Torben aus dem Gewühl heraus zum 1:0 - Saisontor Nummer 7!

Wenige Minuten später musst Schese seinem Hammer Tribut zollen und verletzungsbedingt ausscheiden. Fugi kam in die Partie.

Nachdem Schlee nach schöner Hereingabe von Pecce per Flugkopfball nur den Pfosten traf, ließ das 2:0 nicht lange auf sich warten. Mit tüchtiger Mithilfe des DGF´er Torwarts landete Pecces abgefälschte Flanke zum 2:0 im Netz.

Die nächste Chance gehörte „Lewandowski-Lennart“. Nach schönem Zuspiel schoss der Stürmer aus der Drehung, traf aber nur die Latte – es sollte nicht die einzige Möglichkeit bleiben.

Nun war auch endlich mal der Gast im Strafraum der Adelbyer angelangt. Nach einem schönen Kopfball war Malte schon geschlagen, als Flo zur Hilfe kam und mit der nötigen Ruhe auf der Linie klärte.

Verletzungsbedingt musste nun der nächste Spieler ausscheiden. Nach einem Zusammenprall von Schlee und dem DGF´er Keeper musste dieser raus - und ein Feldspieler ins Gehäuse. Dieser half beim 3:0 für Adelby dann auch sehr ordentlich mit. Nach direkter Ecke von Pupi baggerte der Torwart den Ball zum 3:0 ins Netz.

Noch vor dem Seitenwechsel hätte Lewa-Lennart auf 4:0 erhöhen müssen. Schön frei gespielt durch Fugi rettete ein Abwehrspieler seinen Schuss jedoch noch vor der Torlinie.

In gewohnter Adelby-Marnier ließen wir den Gegner zu Beginn der zweiten Hälfte zunächst besser ins Spiel kommen, um dann den tödlichen Stich zu setzen. Nachdem Malte eine Doppelchance bärenstark verhinderte, erzielte Schlee das 4:0. Nach Querpass auf Fugi setzte dieser sich auf den Torwart, Schlee drosch mit links unter die Torlatte.

In den letzten Spielminuten war dann „Fugi-Time“. Nach Vorlage von Pupi erzielte der Stürmer das 5:0 selbst mit einem Flachschuss ins linke Eck. Bevor "Lewandoofski" ausgewechselt wurde, hatte er auch noch einmal eine gute Aktion. Nach langem Abschlag von Malte versuchte Lenni den herauseilenden Torwart per Kopfball-Bogenlampe zu überwinden. Der Ball wurde jedoch auf der Torlionie von einem gegnerischen Verteidiger geklärt. Beim 6:0 zeigte Fugi erneut einen Fallrückzieher(wie schon gegen Wiesharde), den Torben kurz vor der Torlinie über die Linie drückte.

Am Ende hätte der Sieg noch deutlich höher ausfallen können, Adelby spielte die zahlreichen Konter jedoch nicht konsequent zu Ende. EX-DGF´er Malte fand nach der Partie deutliche Worte zum Gegner: „Das war einfach - zu einfach!“


Verletzt ausgewechselt wurde Schese in der ersten Hälfte.


 




Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Flo( ), 22.10.2011 um 10:29 (UTC):
Geiler Scheiß? Hab´ ich das wirklich so gesagt? Na denn...

Kommentar von Robert L.( lewandowskichancentod.pl ), 21.10.2011 um 23:05 (UTC):
dobra robota!



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht:

Uhrzeit  
   
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
   
184908 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=