1. Männermannschaft SV Adelby
Saison 15-16  
  Home
  Spielplan und Tabelle
  Spielberichte
  Kader
  Statistik 15-16
  Motto "Route 66"
  SVA auf der Route 66
  Kabinengeflüster
  Bilanz gegen...
  "Angequatscht!"
  ---------------------------
  Hallenturniere 14-15
  Platzierungen
  Presse
  Gästebuch
  SV Adelby Fanshop
  Linkliste
  Galerie
  hall of fame
  Archiv
  Ehemalige SVA-Kader
  Teamfoto 14-15
  Teamfoto 11-12
  Teamfoto 09-10
  Abschlusstabellen
  Statistiken
  ------------------
  Spielberichte 14-15
  Spielberichte 13-14
  Spielberichte 12-13
  Spielberichte 11-12
  => Polizei II(17.08.11)
  => Tarp II(21.08.11)
  => Pokal Polonia
  => TSB II(26.08.11)
  => DGF III(04.09.11)
  => FC Wiesharde II(09.09.11)
  => 08III(23.09.11)
  => Schafflund II(28.09.11)
  => FC Rabel(03.10.11)
  => Polizei IV(07.10.11)
  => Sörup II(14.10.11)
  => DGF II(21.10.11)
  => FC Wiesharde III(30.10.11)
  => Satrup II(04.11.11)
  => Nord II(11.11.11)
  => Polizei II(18.11.12)
  => FC Wiesharde II(16.03.12)
  => PSV III(23.03.12)
  => PSV IV(01.04.12)
  => Tarp-Oversee II(05.04.12)
  => Schafflund II(13.04.12)
  => TSB II(18.04.12)
  => Flensburg 08 III(20.04.12)
  => FC Sörup-Sterup II(27.04.12)
  => Rabel(30.04.12)
  => DGF II(05.05.12)
  => Wiesharde III(11.05.12)
  => Satrup II(22.5.12)
  => NordII(25.05.12)
  => Collegia Jübek(08.06.12)
  => Jübek(12.06.12)
  Spielberichte 10-11
  Spielberichte 09-10
  ---------------------
  Einzelkritik Saison 2009-10
  Einzelkritik - Saison 2010-11
  Einzelkritik 2011-12
  Einzelkritik 12-13
  -------------------
  Saisonverläufe
  Hallenturniere
  Ehemalige SVA-Recken
  -----------------------
  Kontakt
  Impressum
  Besucherstatistik
Satrup II(04.11.11)

Locker flockig 6:0

Die Schlee-Arena erleuchtete wieder einmal den Stadtrand von Flensburg. Zudem hing ein angenehmer Geruch von Bratwurst und Glühwein über und in den Kabinen des großen SVA. Es war also alles angerichtet für die Rehabilitation vom Wiesharde-Spiel.
Der SVA, diesmal wieder im „4-4-2 mit flacher vier“, legte zunächst einen kurzweiligen holprigen start hin. Die Bälle landeten zu schnell beim Gegner oder sprangen unglücklich vom Fuß. In der fünften Minute, nach einem Torwartfehler, gelang es dann jedoch Fugi, den Ball zum 1:0 über die Linie zu murmeln. DAS 50. TOR IN DIESER SAISON (im 14. Spiel).
Dies war der Dosenöffner für den SVA. Von nun an war den meisten auf und neben dem Platz klar, die Punkte bleiben heute Abend an der Ringroad.
Gegen eine erschreckend schwache Reserve von Nordmark Satrup, gelang es dem SVA immer besser ins Spiel zukommen. Schon wenige Minuten später nickte Lennart eine Ecke von Pupi zum 2:0 ein.
Das Spiel verlagerte sich mehr und mehr in die Hälfte der Satruper. Bereits Mitte der ersten Halbzeit schoss Schlee den Ball samt Keeper mit einem strammen Schuss vom Strafraumeck ins Tor. 3:0!
Den Halbzeitstand von 4:0 erzielte Pupi, nach sehenswerter Vorlag von Lennart und Fugi, mit einen Schuss ins kurze Eck.
Auch in der zweiten Halbzeit stand der SVA sicher, so dass die Satruper zu keiner  einzigen nennenswerten Torchance kamen. Zum Glück hatte Malte dies schon vor dem Spiel, so dass er sich an seiner Thermo-Wäsche erfreuen konnte.
Das 5:0 erzielte wiederum Lennart, mit einem strammen Distanzschuss, ohne Chance für den Torwart.
Der SVA erarbeitete sich im Laufe der zweiten Halbzeit viele gute Chancen, schaffte es jedoch nicht mehr das Ergebnis in den zweistelligen Bereich zu führen. Vor allem über die rechte Seite, wurde immer mehr Druck auf die Satruper Reserve ausgeübt. Simon, heute vielen Aktionen nach vorne, leitete die ein oder andere sehenswerte Kombination ein. Der Offensive des SVA (Jonas mit sehenswerten Flugkopfball und diverse andere Akteure mit guten Schüssen) gelang es aber nicht mehr den Ball über die Linie zu bringen.
Letztendlich stellte Kapitano Tom den Endstand von 6:0 mit einem unhaltbaren Elfmeter (Foul an Pupi) her.

Fazit:
Der SVA hat sich schnell von der Niederlage gegen Wiesharde erholt und geht gut gerüstet ins Spitzenspiel am kommenden Freitag gegen die Reserve von Nord-Harrislee.


Der Redaktionsgruß geht heute an Schese und Schmidti, die uns nach dem Spiel mit Wurst (von der Wursttruppe an der Weser) und leckerem Punsch versorgten.




Kommentare zu dieser Seite:
Kommentar von Yannick ( ), 07.11.2011 um 06:37 (UTC):
sehr gut, jungs!

Kommentar von Lenni( ), 05.11.2011 um 12:11 (UTC):
Gebe sie dir gerne ab Fand uns spielerisch auch sehr gut!

Kommentar von Mecker-Michi( ), 05.11.2011 um 09:48 (UTC):
Sauber, Junx! Sehr gut! Und Fugi: Das heißt "verwehrt"! Kleiner Tipp unter Lehrern!

Kommentar von Fugi( ), 04.11.2011 um 22:29 (UTC):
Da wird mir die Vorlage zum 4:0 verwährt. Skandal
Fand das Spiel gar nicht so schlecht...



Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Nachricht:

Uhrzeit  
   
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
   
184904 Besucher
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=